Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Overview

Welche Positionen in der OTW werden gewählt?

Nur die Mitglieder des Vorstandes werden gewählt. Der Vorstand ist die Gruppe von Personen, die an der Spitze der OTW (Organisation für Transformative Werke) steht. Dazu gehören drei Amtsträger (PräsidentIn, SchatzmeisterIn und SchriftführerIn) sowie Mitglieder ohne Amt. KandidatInnen stehen nicht für bestimmte Ämter zur Wahl, sie kandidieren für einen Sitz im Vorstand und die Vorstandsmitglieder entscheiden gemeinsam, wer welches Amt übernimmt, wenn die Amtszeiten enden. (Amtszeiten sind kürzer als ein Term als Vorstandsmitglied.)

Jedes Jahr werden mindestens zwei Vorstandsmitglieder (in einer Wahl durch zahlende OTW-Mitglieder) gewählt. Ihre Amtszeit beträgt aktuell drei Jahre.

Was tut ein Mitglied des Vorstands?

Zu den Pflichten des Vorstandes gehören die strategische Planung und das Treffen von Entscheidungen in Bereichen wie der Mission der OTW (Organisation für Transformative Werke), des jährlichen Finanzplans, Projekten und Prioritäten; einen langfristigen Fokus für die OTW beizubehalten; den Fortschritt der strategischen Ziele zu überwachen; die Einhaltung der Rechtsvorschriften sicherzustellen; Verantwortung für die Handlungen der OTW zu übernehmen; die rechtliche Verantwortung für die OTW und ihrer Finanzen gegenüber des IRS (Bundessteuerbehörde der Vereinigten Staaten); Verträge zu unterschreiben, Geldmittel auszugeben und die Abwicklung jeglicher Geschäfte.

Von einzelnen Vorstandsmitgliedern wird erwartet, dass sie an Chat-basierten Versammlungen teilnehmen; sich bezüglich relevanter Neuigkeiten und Berichte auf dem Laufenden halten und in gutem Glauben und dem besten Interesse der OTW zu handeln.

Wer ist berechtigt, KandidatIn zu werden?

Bitte konsultiere KandidatIn werden für Informationen zur Wählbarkeit.

Warum muss ich in einem Komitee mitarbeiten, bevor ich kandidieren kann?

In einem Komitee der Organisation mitgearbeitet zu haben, hilft sicherzustellen, dass der Kandidat oder die Kandidatin sowohl eine bestimmte Vertrautheit mit den internen Abläufen der OTW (Organisation für Transformative Werke) hat, als auch die Fähigkeit besitzt, in einer onlinebasierten gemeinnützigen Organisation gut mit anderen zusammenzuarbeiten. Außerdem zeigt es, dass der Kandidat oder die Kandidatin Engagement für die OTW und ihre Werte gezeigt hat.

Warum muss ich meinen offiziellen Namen verwenden?

Da die Vorstandsmitglieder für die OTW (Organisation für Transformative Werke) und deren Finanzen rechtlich verantwortlich sind, muss es möglich sein, ihre Handlungen ihren gesetzlichen Identitäten zuordnen zu können. Dies ist eine der Bestimmungen des IRS (Bundessteuerbehörde der Vereinigten Staaten) für eingetragene gemeinnützige Organisation, zu denen die OTW gehört.

Werden mein offizieller Name und meine fannische Identität verbunden werden?

Nur, wenn Sie selbst sich entscheiden, dies zu tun, indem Sie zum Beispiel ihre fannische Identität in ihrer Biographie erwähnen, die sie als Teil des Wahlprozesses einreichen. Die freiwilligen MitarbeiterInnen und Dokumentation der OTW (Organisation für Transformative Werke) werden nur Ihren offizieller Namen verwenden.

Gibt es für bestimmte Sitze bestimmte Voraussetzungen?

Es ist empfehlenswert, dass die Amtsträger (PräsidentIn, SchatzmeisterIn und SchriftführerIn) bereits Erfahrung als Vorstandsmitglieder haben, bevor sie ein Amt übernehmen. Ansonsten keine.

Die OTW ist eine fannische Organisation. Warum werden die fannischen Identitäten der KandidatInnen nicht öffentlich preisgegeben?

Während es für viele in Ordnung ist, wenn ihre fannische Identität mit ihrer gesetzlichen Identität verbunden ist, gilt das aus verschiedenen Gründen nicht für jeden. Die Richtlinien der OTW (Organisation für Transformative Werke) legen diese Entscheidung in die Hände der KandidatInnen; es ist an ihnen zu entscheiden, wie viel ihrer fannischen Identität sie teilen möchten. Dies gilt sowohl während, als auch nach dem Wahlprozess, für die KandidatInnen, die gewählt werden und diejenigen, die nicht gewählt werden.


Candidacy

Wie kann ich mich zur Kandidatur aufstellen (lassen)?

Sie müssen die Voraussetzungen erfüllen und gewillt sein, unter Ihren gesetzlichen Namen aufzutreten. Schicken Sie eine E-Mail an den Vorstand des Wahlkomitees mit Ihrem gesetzlichen Namen und der Versicherung, dass Sie über 18 sind. Bitte lassen Sie das Komitee wissen, ob Sie unter einem Pseudonym arbeiten und ob Sie Ihren OTW (Organisation für Transformative Werke) Namen vor Ihrer Kandidatur oder nach den Wahlen in Ihren gesetzlichen ändern möchten. Das Wahlkomitee wird dann mit den entsprechenden Komitees Ihre Eignung prüfen. Die Frist für die Erklärung der Kandidatur finden Sie im Wahl-Zeitplan.

Was ist der Unterschied zwischen einer ordentlichen und einer nicht ordentlichen Wahl?

Eine ordentliche Wahl findet statt, wenn es mehr KandidatInnen als freie Sitze im Vorstand gibt, und die WählerInnen entscheiden, wer gewählt wird.

Eine nicht ordentliche Wahl findet statt, wenn die Anzahl der freien Sitze im Vorstand gleich oder größer ist als die Anzahl der KandidatInnen. Damit sind alle KandidatInnen technisch ohne GegenkandidatIn und werden, dem Wahlprozess folgend (ausgenommen die Wahl, die nicht benötigt wird), automatisch in den Vorstand gewählt. Alle übrig bleibenden freien Sitze bleiben bis zur nächsten Wahl frei.

Kann ich mich erneut aufstellen lassen?

Ja, wenn Sie nicht gewählt werden, können Sie sich für die nächste Wahl wieder aufstellen lassen, vorausgesetzt, dass Sie die Bedingungen erneut erfüllen.

Wie geht der Wahlkampf vor sich?

Zunächst schreiben Sie eine Biographie. Das ist ein kurzer Text, der wichtige Erfahrungen von Ihnen aufführt – offline, in der OTW (Organisation für Transformative Werke) und im Fandom.

Zweitens beantworten Sie Wahlkampffragen, die für alle KandidatInnen gleich sind.

Drittens nehmen Sie an einer Fragerunde teil. Die Fragen kommen aus der Öffentlichkeit.

Viertens nehmen Sie an öffentlichen Gesprächen teil. Diese werden vom Wahlkomitee nach Ihrem Terminplan festgelegt.


Voting

Wie werde ich wahlberechtigt?

Du kannst Mitglied der OTW (Organisation für Transformative Werke) werden, indem Du 10 US$ oder mehr spendest. Vom Tag der Spende an, besteht die Mitgliedschaft für ein Jahr. Damit bist Du für eine OTW Wahl wahlberechtigt. Wenn Du bereits Mitglied bist und erneut 10 US$ oder mehr spendest , verschiebt sich das Ende Deiner Mitgliedschaft nach hinten; jeweils ein Jahr nach Deiner letzten 10 US$ (oder mehr) Spende. Um den Zeitraum der Wahlberechtigung für die diesjährige Wahl zu erfahren, gehe bitte zum Zeitplan für die Wahl.

Ich habe mehr als 10 US$ gespendet; warum habe ich keine Informationen zur Wahl erhalten?

Das kann mehrere Gründe haben:

  1. Hast Du vor dem derzeitigen Wahljahr gespendet? Wenn Du nicht sicher bist, kannst Du unser “Entwicklung und Mitgliedschaft”-Komitee kontaktieren, um Dich zu vergewissern. Nur Spenden, die im aktuellen Wahljahr gemacht wurden, berechtigen ein Mitglied zur Teilnahme an der diesjährigen Wahl.
  2. Hast Du E-Mails der OTW (Organisation für Transformative Werke) abbestellt? Falls ja, kannst Du Dich per Email an devmem@transformativeworks.org wenden, um wieder E-Mails zu erhalten.
  3. Landen OTW E-Mails in Deinem Spam-Ordner? Wenn Du das verhindern willst, versuche @transformativeworks.org zu Deiner Whitelist/Deinen Filtern hinzuzufügen.

Wenn keine dieser Möglichkeiten zutrifft, kontaktiere uns und wir werden versuchen, das Problem zu lösen.

Warum kann ich kein Mitglied werden, indem ich meine Zeit der OTW zur Verfügung stelle?

Als gesetzlich anerkannte, gemeinnützige Organisation sind wir verpflichtet, sicherzustellen, dass jede Stimme von einer eindeutigen, gesetzlich anerkannten Person stammt. Die einfachste Möglichkeit, dies sicherzustellen ist es, den Mitgliedsstatus an Spenden zu knüpfen, die per Bankkonto oder Kreditkarte gemacht wurden – d.h. eine Zahlweise, die die Identität festlegt. Aus diesem Grund verleihen auch Spenden per Barzahlung oder Geldanweisung nicht zur Mitgliedschaft.

Wie läuft die Wahl ab?

Wahlberechtigte— vollberechtigte Mitglieder, die ihren Beitrag gezahlt haben—bekommen Informationen an die E-Mail Adressen, die sie beim Eintritt in die Organisation angegeben haben. Alle Wahlen sind geheim.

Stimmen werden nach einer für Mehrfach-Gewinner modifizierten Variante des Instant Runoff Systems gezählt. Für eine genauere Erklärung gehe bitte zur Seite Informationen zum Wahlablauf.

Wann erfahren wir die Ergebnisse?

Alle Ergebnisse werden nach dem Wahlende veröffentlicht; sofern keine unvorhergesehenen Schwierigkeiten auftreten, werden wir die Ergebnisse spätestens drei Tage nach Wahlende bekannt geben. Im Falle einer Verzögerung veröffentlicht das Wahlkomitee Status-Updates zur Ursache sowie einen Zeitplan für die Lösung.

Kann ich die Rangfolge der KandidatInnen erfahren?

Um die Gleichberechtigung aller Vorstandsmitglieder zu erhalten, veröffentlichen wir keine Rangfolge der KandidatInnen.


Wählen durch eine/n VertreterIn

Was bedeutet Wählen durch eine/n VertreterIn? Wie funktioniert es?

Wählen durch eine/n VertreterIn bedeutet, dass Sie eine Person dazu berechtigen, für Sie Ihre Stimme in der Wahl abzugeben. Die OTW (Organisation für Transformative Werke) ist per Gesetz in Delaware verpflichtet, dies zu erlauben. Üblicherweise wird dieses Verfahren genutzt, wenn jemand während der Wahlperiode keinen Internet-Zugang oder anderweitige Verpflichtungen hat.

VertreterInnen werden per E-Mail ernannt. Der Antrag für eine Vertretung muss

  1. von der E-Mail-Adresse aus gesendet werden, die Sie benutzt haben, um an die OTW zu spenden;
  2. muss sowohl an elections-chair@transformativeworks.org als auch an Ihre Vertretung adressiert werden;
  3. Ihren offiziellen Namen; und
  4. eine Erklärung enthalten, dass Sie den/die EmpfängerIn der E-Mail als Ihre Vertretung benennen möchten.

Ihre Vertretung muss auf diese E-Mail antworten, den Erhalt bestätigen und in der Antwort ihren offiziellen Namen angeben. Diese Antwort muss mindestens zwei Wochen vor der Wahl von elections-chair@transformativeworks.org erhalten worden sein. Die offizielle Frist für das Beauftragen von Vertretungen ist im Zeitplan für die Wahl nachzulesen.

Das Beauftragen einer Vertretung ist für 6 Monate gültig; bis diese 6 Monate um sind, können wir dies nicht widerrufen oder ändern. Wenn Sie selbst von jemand anderem eine Stimme zur Wahl in Vertretung erhalten haben, können Sie diese nicht an jemand anderes weitergeben.


Further Information

Wo kann ich mehr über die Wahl erfahren?

Die Webseite „Wahlen“ ist die beste Quelle für alle Informationen rund um die Wahl. Sie enthält sowohl aktuelle Neuigkeiten als auch die Historie sowie eine Liste von Kategorien für die Detailsuche.

Meine Frage ist immer noch nicht beantwortet.

Du kannst uns über das Kontakt Formularerreichen. Wir helfen gerne!